Suche
  • Sahika

Spanien Roadtrip Pt 6. - Berge, Kurven & un paraíso en las montañas


Die Nacht in Cullera ist schnell herum und mit dem Sonnenaufgang breche ich auf. Nun ist der Weg nach Alicante nicht mehr weit - und unweit von hier liegt die dritte gebuchte Unterkunft meines Roadtrips. Es geht in die Berge. Ich steige ins Auto und fahre im Sonnenaufgang schöne Strecken entlang, die allmählich immer mediterraner werden. Das Wetter ist nun auch richtig schön sonnig. Mit einigen Stops - vor allem, um meinen heißgeliebten Kaffee zu tanken - fahre ich gen Süden.

Die Orangen- und Zitronenplantagen werden mich auf meinem Weg noch einige Male faszinieren. Sie sind einfach sehr schön in meinen Augen. Ein Inbegriff des mediterranen Lebensstils.

Die Müdigkeit von 2 Tage im Auto schlafen macht sich ziemlich bemerkbar. Trotzdem halte ich öfters an, um diese Landschaftsszenen einzufangen. Aus versehen fahre ich zu weit, denn meine Unterkunft liegt eigentlich noch vor Alicante, wie ich nun bemerke. Da aber in meinem Navi Alicante eingegeben ist, mache ich erst einmal einen mehr oder weniger kleinen Umweg. Aber halb so wild - denn die Strecke ist schön und die Sonne lächelt mich an. Ich halte für eine Pause und beobachte einen Farmer seine Schafe austreiben. Die schöne Vegetation und das satte Grün sind eine Augenweide.

Das richtige Ziel ist nun eingegeben und ich fahre nun auf die Berge zu.

Und der Weg wird immer steiler und kurviger. Wunderschöne Pinien stehen am Wegrand, die hier wahrscheinlich schon so viele Autos vorbeifahren sehen haben.

Die Stecken benötigen nun vollste Aufmerksamkeit. Die vielen Kurven machen wirklich Spaß.

Und die Aussicht ist immer wieder so wunderschön, dass ich mich aufrege, dass ich kaum anhalten kann.

In den Bergen herumkurvend merke ich mal wieder, dass mein Tank fast leer ist. Ich - unverbesserlich :) Etwas beunruhigt checke ich in Maps die Lage der Tankstellen, werde aber nicht ganz schlau daraus. Als ich in einem Bergdorf ankomme, sehe ich keine Tankstelle und biege in ein paar schmale Straßen ab. Ich komme an einem geöffneten Garagentor vorbei. Ein korpulenter Mann in schwarzem T-Shirt und langem Rocker-Bart bastelt hier gerade an einem Motorrad. Er scheint sich zu unterhalten und spricht wohl mit seinem Vater, der weiter hinten stehen muss. Ich spreche ihn auf Spanisch an, rede auf Englisch weiter und erkläre ihm mein Problem. Er kommt her, ist sehr nett und erklärt, wo die nächste Tankstelle ist und sagt mir zudem, dass ich danach nicht mehr hier vorbeifahren muss, da meine Unterkunft dann nicht mehr weit ist. Wir tippen gemeinsam den Ort der Tankstelle ins Maps. Erleichtert fahre ich nach La Nucia und tanke dort mein durstiges Auto. Und nicht nur mein Auto hat Hunger. Auch ich bin inzwischen sehr hungrig. Ich gehe beim LIDL einkaufen. Die Wahl fällt aus dem Grund auf LIDL (obwohl es viele Einkaufsketten in diesem Ort hat), da ich müde bin und möglichst wenig suchen und entscheiden will :-))) - und dort kaufe direkt auch mein Abendessen ein. Frische Dorade, ein Traum für mich! Ich vespere ein paar Kleinigkeiten am Wegesrand von La Nucia. Gestärkt steige ich wieder in meinen Ford und nehme bergaufwärts Fahrt auf.

Die Fahrt weiter bergaufwärts ist wieder absolut atemberaubend. Und von Neuem bin ich erstaunt darüber, wie gut in Spanien überall der Empfang ist. Ich bin mitten in den Bergen unterwegs, aber mein Maps führt mich sicher in Richtung Unterkunft. Je näher ich der Unterkunft komme, desto stutziger werde ich. Das hatte ich nicht erwartet: Es geht ziemlich weit hoch und die letzten Kilometer sind reiner Schotterweg! Die Anfahrt ist wirklich abenteuerlich und mein einjähriges Auto tut mir ein wenig leid. Doch als ich da bin und die wunderschöne Natur sehe, in die diese Finca einbettet ist, ist alles vergessen. Inmitten von Bergen, grünen Pinien, Feigenbäumen und Wiesen, auf denen Gräser und gelbe Bergblumen wachsen, liegt das Große, rustikale Finca-Komplex eingebettet. Eine wunderschöne Ruhe, die ich selten gehört habe, liegt hier. Man hört nur die Luft, die Natur, die Vögel und spürt die Imposanz der Berge. Ein wunderbar romantischer Ort! Das merke ich mir auf jeden Fall für die Zukunft.

Ich packe aus und beziehe mein gemütliches, sehr sauberes kleines Appartment. Eine wunderbare Ruhe liegt hier. Ich dusche und erkundige danach die sehr großzügige und wunderbar ausgestattete Küche. Danach lege ich mich erst einmal in die Sonne und ruhe mich aus. Später am Abend gönne ich mir dann noch selbst gebackene Dorade mit Gemüse aus dem Backofen, nachdem ich herausgefunden habe, wie der Herd funktioniert.

Ich lerne noch ein sehr nettes, deutsches Pärchen kennen und gehe nach Sonnenuntergang hundemüde und dankbar ins Bett.

#montañas #Alicante #vieja #reisen #reisevlog #travelblog #beautifulplaces #españa #amanecer #paisajefotografía #paisaje #landscape #landschaft #cars

12 Ansichten

© 2020 sunwindarts

Facebook und Instagram

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon