Suche
  • Sahika

Spanien Roadtrip Pt. 7 - Frühstück in den Bergen, Altea, Calpe, Altea Hills


Ich erwache recht früh in meiner Habitation auf der Finca. Wundervoll ist es, eine Nacht frisch geduscht im Bett zu verbringen, nachdem ich 2 sehr kurze Nächte im Auto verbracht habe. Ich öffne das Fenster - die Luft hier oben in den Bergen ist wundervoll, und die Vögel stimmen im Einklang mit dem frühen Morgen den Tag an. Ein Blick in meine Reiseunterlagen und ich entscheide spontan, dass ich heute Altea ansehen möchte. So kann es jeden Tag losgehen!

Nachdem ich zunächst den Anblick bei einem Kaffee auf mich einsickern lasse (die Tasse ist übrigens ebenfalls sehr schön!), genieße ich noch ein wenig die Sonne in der klaren Bergluft. Nach einem späten Frühstück bei herrlichstem Ausblick steige ich dann in mein Auto, um meine Erkundung zu starten.

Die Straßen den Berg hinunter sind ein Abenteuer für sich. Der Song "Make It Right - Wankelmut Remix von FDVM, Tyler Sjöström und Wankelmut" ist in diesem Sommer übrigens mein absolutes "ich düse die Kurven entlang"- Song.

Nachdem die Bergstraßen heruntergefahren sind, ist es nicht mehr sehr weit nach Altea. Ich fahre durch dicht bebaute, aber hübsche Straßen stadteinwärts. Nachdem sich beim ersten Parkplatz herausstellt, dass ich zu weit vom Zentrum entfernt bin, parke ich nahe des Strandes hinter einem großen Hotel im Grünen. Ein paar Camper haben sich hier zwischenparkiert. Von hier aus laufe ich am Strand entlang. Eine schöne Stadt mit viel Strandpromenade!

Immer wieder stoße ich auf Hinweisschilder für Wassersportclubs oder Bootsverleih-Stellen, was mich begeisert, denn ich liebe Bootfahren und vor allem Jet Ski sehr. Die gedankliche To Do Liste hat einen Punkt weiter bekommen. Leider passen die Zeiten heute nicht, da die Touren schon vorbei sind und das Wetter auch nicht so gut für eine Fahrt ist (das Meer ist sehr wellig).

Nach meinem langen Spaziergang steige ich wieder ins Auto. Das nächste Ziel ist Calpe: diese Stadt habe ich mir im Vorfeld wegen des markanten Gebirgblocks an der Küste ausgesucht. Denn die Kombination aus Bergen und Meer hat mich auch früher schon sehr gereizt. Calpe - das ist auch bekannt für die vielen Deutschen, die hier ihre Rente verbringen. Ich parke in einem Industriegebiet vor einer Autoreparaturwerkstatt.

Es tatsächlich eine Stadt, die sehr wohnlich und schön aussieht. Besonders die Strandpromenade ist schön gepflegt (die Ayuntamiento hat hier gute Arbeit getan), und auch die Straßen sind liebevoll gestaltet - mit einer Unzahl von Rosen und Blumen am Rande der Hauptstraßen.

Nachdem ich in Calpe ein leckeres valencianisches Eis gegessen habe, lege ich mich an den Strand und genieße Meer und Sonne. Der Wind stört mich dabei nicht sonderlich. Auf dem Rückweg zum Auto mache ich noch ein paar kleine Fitnessübungen - denn in Spanien gibt es an sehr vielen Stränden öffentliche Fitness-Geräte. Mein Auto vor der Werkstatt ist zugeparkt worden - und ehe ich abfahren kann, erhalte ich noch ein paar Komplimente für mein tolles, sportliches Auto :-)

Auf meinem Rückweg beschließe ich, noch einen Abstecher zu den "Altea Hills" zu machen. (Und wieder einmal hat mich google Maps Recherche zu dieser spontanen Aktion gebracht!). Wie zu erwarten, ist es ein Gebiet bei Altea, dass sich durch eine exklusive Höhenlage auszeichnet. Und natürlich durch viele Reiche, die hier ihre privaten Villen haben. Die Straßen sind gepflegt und machen schon einen hochwertigen Eindruck. Ich komme an einigen wunderbaren Aussichten vorbei - und ich kann mir nur zu dem Zeitpunkt nur ausmalen, wie wundervoll die Sicht hinunter auf Altea ist, wenn man von einem Balkon der Villa heruntersieht.

Nachdem ich noch in einem Restaurant leckeren Fisch esse (nein, daran kann ich mich nicht sattessen!), fahre ich wieder hoch in die Berge. Unterwegs kaufe ich mir aber noch valencianische Orangen bei einem kleinen Bauern.


8 Ansichten

© 2020 sunwindarts

Facebook und Instagram

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon